Archiv der Kategorie: Eisstock

Alle Beiträge zur Abteilung Eisstock

Nach Unterkategorie filtern:

Keine Kategorien

Ergebnisse Saison 2019

Bernhard Leiter Pokal

1Zanker Martin
2Hempfer Herbert
3Kling Peter
4Kling Svenja
5Baur Fritz
5Zanker Roland
7Fürst Manfred
7Löhle Ruth
9Haugg Michael
9Hempfer Florian
9Kern Klaus
9Löhle Hannah
13Hepp Reinhold
13Kling Annika

Der Bernhard Leiter Pokal wird in einer Doppel – KO – Runde mit Hauptrunde und Trostrunde ausgetragen. Die Startplätze werden zu Beginn des Wettkampfs ausgelost. Bei bis zu acht Teilnehmern beginnt man mit einem Spiel über sechs Kehren, wobei jeder Teilnehmer seine eigene Mannschaft ist. Bei 9 – 16 Teilnehmern startet man mit einer Zielschieß Runde(Masen). Jeder Teilnehmer hat 12 Schub, wobei die schlechtesten beiden gestrichen werden. Bei Punktegleichstand gewinnt derjenige, der mehr 10 Punkte Schübe hat. Sind diese auch gleich so werden die 8 Punkte Schübe usw. verglichen. Der Verlierer kommt in die Trostrunde, der Gewinner kommt eine Runde weiter. Zielschießen und Spiel wechseln von Runde zu Runde ab (siehe Turnier-Plan).  Der Verlierer in der Trostrunde scheidet aus, der Gewinner in der Trostrunde kommt eine Runde weiter. Das Endspiel ist zwischen dem Gewinner der Hauptrunde und dem Gewinner der Trostrunde. Dem Gewinner der Hauptrunde genügt dabei ein Sieg, der Gewinner der Trostrunde muss hingegen zweimal für den Gesamtsieg gewinnen.

Änderung ab 2015:

Masseln:  Jeder Schütze hat nur noch zehn Schub, die besten acht Schub kommen in die Wertung

Spiel:  Jeder Schütze tritt mit nur noch drei Stöcken an

 

Dörner Pokal

TeilnehmerPunkte% der max. PunkteAnzahl geschossener
19181716
1Zanker Martin16184,7%1211
2Zanker Roland16084,2%1112
3Salzbrunn Andreas15782,6%0230
4Haugg Michael14877,9%1101
5Baur Fritz14777,4%0111
6Hepp Reinhold13872,6%1101
7Kling Peter13370,0%0102
8Hempfer Herbert13168,9%0200
9Kern Klaus12364,7%1000
10Kling Annika12264,2%0101
11Jovanovi´c Boban11761,6%0001
12Schad Joachim11560,5%1000
13Hempfer Florian10354,2%1101
14Löhle Ruth9550,0%0001
15Löhle Hannah9449,5%0000
16Fürst Manfred8544,7%0010
17Mayer German4523,7%0000

Der Dörner-Pokal ist ein Einzelwettbewerb. Es wird durch das Plättchengestell gemaselt. Das Gestell wir in Höhe der vorderen Ringe aufgestellt. Jeder Schütze hat maximal drei Probeschübe und zwölf Wertungsschübe. Gewertet wird die Summe aus Plättchenwert (vom Stiehl berührtes Plättchen 0-9) und Ringzahl (2-10). Daraus ergibt sich eine maximale Punktzahl von 19 Punkten. Passiert der Stock das Plättchengestell zwischen zwei Plättchen, so dass der Stiehl kein bzw. beide Plättchen berührt, zählt der höhere Wert. Passiert der Stock das Gestell und bleibt im Feld außerhalb der Ringe, so zählt nur der Plättchenwert. Verlässt der Stock das Feld oder bleibt er vor dem Gestell stehen gibt es 0 Punkte. Wird das Gestell umgeschossen so ist eine Mass Bier zu spendieren. Für die Ringzahl zählt immer die Projektion des Stahlrings. Steht ein Stock genau zwischen zwei Ringen, so dass die Projektion des Stahlrings keine Linie berührt zählt die höhere Ringzahl.

Jeweils die beiden schlechtesten Schübe werden gestrichen. Gewinner ist wer am Ende am meisten Punkte hat. Bei Punktegleichstand hat derjenige gewonnen, welcher am meisten Schübe mit 19 Punkte hat. Sind diese ebenfalls gleich so werden die Schübe mit 18 Punkte verglichen, danach die mit 17 usw. Bei den Platzierungen werden nur die Punkte gewertet und bei Punktegleichstand belegen alle den gleichen Platz.

 

Otto Salzbrunn Pokal

TeilnehmerPunkte
1Baur Fritz12063,8%
2Mayer German11661,7%
3Zanker Roland11460,6%
4Hempfer Herbert10254,3%
5Haugg Michael10053,2%
6Hepp Reinhold9852,1%
7Zanker Martin9248,9%
8Kern Klaus8645,7%
9Kling Peter8243,6%
10Funke Maxi8042,6%
10Hempfer Florian8042,6%
12Fürst Manfred4423,4%

Der Otto Salzbrunn Pokal wird in einer Doppelrunde nach den Regeln der alten Einzelmeisterschaft ausgetragen. Der erste Teil jeder Runde sind 6 Schub (Masseln) auf die Ringe. Für die Ringzahl zählt immer die Projektion des Stahlrings. Steht ein Stock genau zwischen zwei Ringen, so dass die Projektion des Stahlrings keine Linie berührt zählt die höhere Ringzahl. Der schlechteste Schub pro Runde wird gestrichen. Damit ergibt sich eine maximale Punktzahl von 50 Punkten pro Runde. Im zweiten Teil wird auf Stöcke geschossen. Bei Schub 1 bis 4 genügt es, wenn der Zielstock berührt wird. Bei den Schüben 5 und 6 müssen beide Zielstöcke berührt werden. Es gibt dabei zwischen 4 und 12 Punkte pro Schub. Damit ergibt sich eine maximale Punktzahl von 44 Punkten pro Runde.

 

Einzelmeisterschaft

TeilnehmerRunde
IIIIIIIV
1Haugg Michael14460,0%44503614
2Hepp Reinhold10744,6%30352022
3Baur Fritz10443,3%4040240
4Mayer German9539,6%3429248
5Hempfer Herbert8635,8%4222184
6Salzbrunn Andreas7631,7%402268
7Zucktriegel Heiko7430,8%20122814
8Kling Peter7430,8%3222200
9Zanker Roland7029,2%2414248
10Kern Klaus6727,9%4011160
11Hempfer Florian5824,2%2622100
12Löhle Ruth5824,2%361480
13Löhle Hannah5020,8%182660
14Kling Annika4820,0%48000
15Jovanovi´c Boban4518,8%201762
16Anders Roland3916,3%22746
17Fürst Manfred3815,8%28280
18Kling Svenja3414,2%122020

Die Wertung erfolgt nach den offiziellen Regeln des Zielwettbewerbs des IFI

Bräustüble Pokal

TeilnehmerPunkteStockQuote
1Löhle Ruth11194561,679
2Zanker Roland8491571,596
3Salzbrunn Andreas7579611,295
4Hepp Reinhold7573790,924
5Zanker Martin6694641,469
6Haugg Michael6681631,286
7Fürst Manfred6673750,973
8A Elmar6672740,973
9Hempfer Herbert6667830,807
10Hempfer Florian3961950,642
11Löhle Hannah3958920,630
12Jovanovi´c Boban3951950,537

Der Bräustüble Pokal wird in sechs Spielen mit je sechs Kehren ausgetragen. Die Mannschaften werden für jedes Spiel neu ausgelost. Jeder Teilnehmer erhält pro Spiel die Punkte und Stockpunkte seiner Mannschaft. Eine Mannschaft besteht aus drei bzw. vier Schützen. Wenn auf Grund der Teilnehmerzahl eine Mannschaft mit drei Schützen gegen eine mit  vier Schützen spielt, erhält die Dreiermannschaft einen Mohrstock. Die Reihenfolge in welcher Kehre welcher Schütze mit diesem Stock schiebt, wird bei der Auslosung festgelegt. Gewinner ist wer nach den sechs Spielen am meisten Punkte hat. Bei Punktegleichstand gewinnt derjenige mit der besseren Stockquote. Bei gleicher Stockquote gewinnt derjenige der mehr Stockpunkte erreicht hat.

 

Helmut Krumm Pokal

TeilnehmerPunkte
1Mayer German136
2Löhle Hannah127
3Löhle Ruth125
4Hepp Reinhold124
5Kling Annika120
6Kling Svenja117
7Fürst Manfred116
8Hempfer Herbert112
8Jovanovi´c Boban112
8Zanker Roland112
11Anders Roland111
12Kern Klaus110
13Haugg Michael107
14Zanker Martin105
15Hempfer Florian102
16Baur Fritz99
17Salzbrunn Andreas98
18Zucktriegel Heiko97

Im ersten Teil macht jeder Teilnehmer drei Schübe nach dem Modus des Dörner Pokals.

Im zweiten Teil hat jeder Teilnehmer 10 Schübe. Die Daube wird in die Mitte des Spielfelds (Daubenkreuz) gelegt. Jeder Teilnehmer muss nun versuchen seinen Stock möglichst nahe bei der Daube zu platzieren. Wobei jeweils in der Reihenfolge der aktuellen Rangliste geschoben wird. Bei Punktegleichstand beginnt derjenige, der beim letzten Schub mehr Punkte erzielt hat. Wird die Daube bei einem Schub aus dem Spielfeld geschossen, so wird sie wieder auf das Daubenkreuz gelegt. Wird ein Stock aus dem Spielfeld geschossen, so ist er für diese Runde aus der Wertung. Nach dem alle Teilnehmer ihren Schub gemacht haben, wird der Abstand von jedem im Feld verbliebenen Stock gemessen. Der Teilnehmer dessen Stock am nächsten bei der Daube liegt erhält entsprechend der gesamt Teilnehmerzahl (z. B. 15 Teilnehmer = 15 Punkte)die Punkte. Danach erhält jeder weitere Teilnehmer mit steigendem Abstand einen Punkt weniger. Haben zwei Stöcke den gleichen Abstand so erhält zuerst der Teilnehmer der als erster geschoben hat die Punkte, der Teilnehmer mit dem Nachschuss erhält einen Punkt weniger. Sieger ist derjenige der am Ende die meisten Punkte hat. Bei Punktegleichstand gewinnt derjenige, der in der letzten Runde zuerst geschoben hat.

 

Kombi Pokal

Punkte1. Platz2.Platz
1Zanker Martin920
2Baur Fritz910
3Haugg Michael1010
4Zanker Roland1001
5Hempfer Herbert1101
6Hepp Reinhold1401
7Kling Peter1800
8Mayer German2301
9Kern Klaus2600
10Hempfer Florian3000
11Löhle Ruth3300
12Fürst Manfred3500
13Löhle Hannah3700
13Kling Annika3700
15Salzbrunn Andreas10800
16Kling Svenja12100
17Jovanovi´c Boban12500
18Zucktriegel Heiko20500
19Funke Maxi20800
20Schad Joachim21000
21Anders Roland21400

Es werden die Platzierungen der vier Wertungen Dörner Pokal, Otto Salzbrunn Pokal, Einzelmeisterschaft und Bernhard Leiter Teller addiert. Die schlechteste Platzierung der vier Wertungen wird gestrichen. Der Schütze mit der geringsten Summe hat gewonnen. Bei Gleichstand entscheiden die Anzahl der 1. Plätze, dann der 2. Plätze und so weiter.

 

Mannschaftsmeisterschaft

PunkteStockQuote
1Zanker Martin                            Löhle Hannah                              Jovanovi´c Boban62113631,794
2Hepp Reinhold                           Kling Peter                                   Hempfer Florian4491831,096
3Haugg Michael                            Hempfer Herbert                      Löhle Ruth                                    Mayer German44691100,627
4Zanker Roland                            Kern Klaus                                    Fürst Manfred                             Kling Annika26861030,835

 

Jedermann-Turnier

„Jedermann“- Stockturnier

Samstag, 14. September ab 13:30 Uhr

Sportgelände Kellmünz

 

Auch dieses Jahr heißt es wieder „Laien“ an den Stock.

Bei einem geselligen Gaudi-Turnier treten wieder die verschiedenen Hobbymannschaften gegeneinander an um den „Jedermann“ Sieger 2019 zu küren.

 

Hierzu laden wir natürlich alle ein.

 

Mit unseren Eisstockbrotzeiten, Steaks vom Grill, Kaffee und Kuchen ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Bei schlechter Witterung geben wir einen Ausweichtermin

bekannt.

„Caelius Mons“ – Stockturnier

„Caelius Mons“ – Stockturnier

Sonntag, 15. September ab 8:30 Uhr

Sportgelände Kellmünz

 

Mit den Mannschaften:

  1. TSV Kellmünz
  2. SC Vöhringen
  3. SSV Autenried
  4. TV Erkheim1
  5. TV Erkheim2
  6. TV Bad Grönenbach
  7. ESC Weißenhorn
  8. SV Schöneberg
  9. VFL Munderkingen

Zuschauer und Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

Frühschoppen ab 9.00 Uhr. Im Anschluss der Siegerehrung findet das gemeinsame Mittagessen statt.

Auf ihr Kommen freuen sich die Eisstockschützen des TSV Kellmünz

 

P.S. Unser Training findet jeden Freitag ab 19.00 Uhr auf den Asphaltbahnen des TSV Kellmünz statt. Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Jahresrückblick 2017

Am 12. Januar fand der Saisonabschluss der Abteilung Eisstock statt. Bei dieser Gelegenheit wurden die Sieger der einzelnen internen Pokale bekannt gegeben. Hier im Anschluss sind die kompletten Ergebnisse der einzelnen Entscheidungen der Saison 2017. Die Beschreibungen zu den einzelnen Pokalen finden sie hier auf der Homepage des TSV unter Allgeimein/Beschreibung der vereinsinternen Pokale vom 17.1.16. Insgesamt nahmen 14 Stockschützen der Abteilung an acht Turnieren teil. Dabei wurden folgende Platzierungen erreicht.

TurnierDatumManschaftenPlatz
Kreismeisterschaft Eis (Kreisliga A)11.02.2017117
TSV Kellmünz28.05.201795
Kreismeisterschaft Asphalt (Kreisliga A)17.06.2017111
SV Vöhringen25.06.201796
TV Bad Grönenbach (Asphalt)09.07.20171111
TSV Buxheim15.07.20171111
ESC Weißenhorn05.08.2017158
Kreispokal Eis (Kreisliga B)21.10.20171110

Helmut Krumm Pokal

1. Vorstand Gabi Grimm, Sieger Michael Haugg, Abteilungsleiter Martin Zanker
PlatzTeilnehmerPunkte
1Haugg Michael122
2Mayer German120
3Löhle Jutta116
4Jovanovi´c Boban115
5Hempfer Herbert112
6Kern Klaus111
7Kreuzer Markus108
8Zanker Roland107
9Stölzle Karl106
10Baur Fritz105
10Salzbrunn Andreas105
12Löhle Hanna93
13Hempfer Florian86
13Kling Peter86
15Anders Roland69

Bräustüble Pokal

1. Vorstand TSV Gabi Grimm, Sieger Fritz Baur, Abteilungsleiter Martin Zanker
 PlatzTeilnehmerPunkteStockQuote
1Baur Fritz84124452,756
2Haugg Michael84109591,847
3Kern Klaus84103601,717
4Hepp Reinhold84108661,636
5Salzbrunn Andreas84100811,235
6Hempfer Herbert8490791,139
7Kreuzer Markus8478910,857
8Zanker Martin66102781,308
9Kreuzer Robert66801000,800
10Löhle Hanna4874880,841
10Zucktriegel Heiko4874880,841
12Zanker Roland48561190,471
13Jovanovi´c Boban48531150,461
14Hempfer Florian012461280,359

Dörnerpokal

1. Vorstand TSV Gabi Grimm, Sieger Fritz Baur, Abteilungsleiter Martin Zanker
PlatzTeilnehmerPunkte% der max. Punkte
1Baur Fritz15380,5%
2Haugg Michael15078,9%
3Kling Peter14777,4%
4Jovanovi´c Boban14576,3%
5Zanker Roland14375,3%
6Löhle Jutta14274,7%
7Hempfer Florian13973,2%
8Hempfer Herbert13872,6%
9Kern Klaus13269,5%
9Zanker Martin13269,5%
11Stölzle Karl12766,8%
11Anders Roland12766,8%
13Kreuzer Markus12264,2%
14Hepp Reinhold12163,7%
15Zucktriegel Heiko11761,6%
16Salzbrunn Andreas11661,1%
17Riedel Marianka11560,5%
17Kreuzer Robert11560,5%
19Mayer German10655,8%
20Niesser Ingo6735,3%
21Obermüller Georg4624,2%

Otto Salzbrunn Pokal

1. Vorstand Gabi Grimm, Sieger und Abteilungsleiter Martin Zanker
PlatzTeilnehmerPunkte% der max. Punkte
1Zanker Martin13471,3%
2Kling Peter11259,6%
3Zanker Roland11058,5%
4Haugg Michael10656,4%
5Hempfer Herbert9852,1%
5Löhle Jutta9852,1%
7Hepp Reinhold9047,9%
8Stölzle Karl8846,8%
9Hempfer Florian8645,7%
10Baur Fritz8444,7%
11Kling Svenja8243,6%
11Niesser Ingo8243,6%
13Kern Klaus7238,3%
13Salzbrunn Andreas7238,3%
15Anders Roland6233,0%
16Jovanovi´c Boban5428,7%
17Zucktriegel Heiko4825,5%
18Löhle Ruth3619,1%

Bernhard Leiter Pokal

1. Vorstand Gabi Grimm, Sieger Michael Haugg, Abteilungsleiter Martin Zanker
PlatzTeilnehmer
1Haugg Michael
2Hepp Reinhold
3Kern Klaus
4Kling Peter
5Niesser Ingo
5Zanker Roland
7Baur Fritz
7Salzbrunn Andreas
9Jovanovi´c Boban
9Löhle Ruth
9Zanker Martin
9Zucktriegel Heiko

Kombipokal

1. Vorstand Gabi Grimm, Sieger Michael Haugg, Abteilungsleiter Martin Zanker
 PlatzTeilnehmerPunkte
1Haugg Michael5
2Zanker Roland9
3Kling Peter9
4Baur Fritz11
5Zanker Martin14
6Hepp Reinhold17
7Hempfer Herbert25
7Salzbrunn Andreas25
7Kern Klaus25
10Hempfer Florian26
10Löhle Jutta26
12Niesser Ingo27
13Jovanovi´c Boban29
14Anders Roland33
14Zucktriegel Heiko33
16Stölzle Karl37
17Löhle Ruth43
18Kling Svenja124
19Kreuzer Markus129
20Funke Maxi211
21Kreuzer Robert215
21Riedel Marianka215
23Mayer German217
24Löhle Hanna218
25Obermüller Georg219

Einzelmeister

Abteilungsleiter Martin Zanker, 3. Fritz Baur, Sieger Roland Zanker, 2. Michael Haugg, 1. Vorstand Gabi Grimm
PlatzTeilnehmerPunkte% der max. Punkte
1Zanker Roland13455,8%
2Haugg Michael12652,5%
3Baur Fritz12150,4%
4Zanker Martin12050,0%
5Salzbrunn Andreas10443,3%
6Kling Peter9840,8%
7Anders Roland9840,8%
8Hepp Reinhold9640,0%
9Zucktriegel Heiko9037,5%
10Hempfer Florian7832,5%
11Niesser Ingo7230,0%
12Hempfer Herbert6828,3%
13Funke Maxi6627,5%
14Kling Svenja6125,4%
15Löhle Jutta6125,4%
16Löhle Ruth5422,5%
17Kreuzer Markus5221,7%
18Stölzle Karl4418,3%
19Jovanovi´c Boban4016,7%
20Löhle Hanna3615,0%
21Kern Klaus00,0%

Mannschaftsmeister

von links Klaus Kern, Florian Hempfer, Ingo Niesser, Michael Haugg, Ruth Löhle, Boban Jovanovi´c, Herbert Hempfer, Andy Salzbrunn, Martin Zanker und Gabi Grimm
PlatzTeilnehmerPunkteStockQuote
1Haugg Michael8298313,161
Hempfer Herbert
Löhle Ruth
2Kern Klaus6463591,068
Niesser Ingo
Hempfer Florian
3Zanker Martin5578641,219
Salzbrunn Andreas
Jovanovi´c Boban
4Baur Fritz5562650,954
Kling Peter
Stölzle Karl
5Zanker Roland4647870,540
 Kreuzer Markus
Anders Roland
6Hepp Reinhold2841830,494
Löhle Jutta
Kling Svenja

 

Caelius Mons Turnier 2017

Auch heuer lud die Eisstockabteilung wieder befreundete Vereine zu unserem Eisstockturnier „Caelius Mons“ ein. Leider konnte wir die zwei langjährigen Gäste aus Illertissen und Filzingen nicht mehr begrüßen (einerseits wegen Vereinsauflösung, andererseits aus Mangel an Schützen). Da der ESC Weissenhorn aber zwei Mannschaften meldete, konnten wir doch noch mit einem kompletten Neunerfeld starten. Bei bestem Wetter startete das Turnier um 8.30 Uhr. Gegen 12.00 Uhr stand der Sieger fest und nach dem gemeinsamen Mittagsessen im kühlen Schatten unser Buchen wurde bei der Siegerehrung folgendes Ergebnis bekanntgegeben.

 

PlatzVereinPunkteStockquoteStockpunkte
1ESC Weissenhorn I12:41,882160:85
2ESC Weissenhorn II10:61,113128:115
3TV Bad Grönenbach10:61,077125:116
4TSV Buxheim9:71,282127:99
5TSV Kellmünz8:81,244122:98
6SC Vöhringen7:90,762103:135
7TSV 1880 Neu-Ulm6:100,89199:111
8SV Mattsies6:100,60192:153
9TV Erkheim4:120,719113:157

Die Siegermannschaft ESC Weisenhorn 1 mit 1. Vorstand des TSV Kellmünz Gabi Grimm und Abteilungsleiter der Eisstockabteilung Martin Zanker (rechts )

Kreispokal auf Eis 2016

Am 19. November war es wieder so weit, in Sonthofen traten 12 Mannschaften in der Kreisklasse B zum Kreispokal auf Eis an. Der Start verzögerte sich etwas, da wegen technischen Problemen das Eis nicht in gewohnter Weise präpariert werden konnte. Die anwesenden Mannschaften entschieden sich aber alle dafür trotzdem das Turnier durch zu ziehen. Die andere Möglichkeit wäre nur eine erneute Anreise an einem anderen Termin gewesen.

Für den TSV traten die Stockschützen Baur Fritz, Salzbrunn Andy, Zanker Martin und Zanker Roland an. Der Anfang des Turniers verlief katastrophal und das Team startete mit einer negativ Serie von vier zum Teil deutlich verlorenen Spielen. Es sah also zu Beginn alles nach einem direkten Abstieg in die Kreisklasse C aus. Danach fing sich das Team aber noch gut und so ging von den restlichen sieben Spielen nur noch eines verloren. Am Schluss belegte man den neunten Platz, punktgleich mit den Plätzen sechs bis acht.

Die Endtabelle:

PlatzMannschaftPunkteNoteStockpunkte
1.TV Bad Grönenbach II18:42,019214:106
2.TSV Stötten18:41,789204:114
3.SSC Sonthofen16:61,504200:133
4.SSV Rammingen12:101,386194:140
5.EC Weißensberg12:101,254168:134
6.ESC 1967 Füssen11:111,386183:132
7.ESC Bad Wörishofen11:111,169173:148
8.ESV Marktoberdorf11:110,938151:161
9.TSV Kellmünz11:110,738127:172
10.TSV Seeg6:160,41595:229
11.SSV Wertach4:180,524108:206
12.EV Kempten2:200,39693:235

Die Ergebnisse im einzelnen:

TSV KellmünzEC Weißensberg031
TSV KellmünzESC 1967 Füssen813
TSV KellmünzSSC Sonthofen1018
TSV KellmünzTV Bad Grönenbach II331
TSV KellmünzSSV Wertach237
TSV KellmünzESV Marktoberdorf1515
TSV KellmünzTSV Stötten317
TSV KellmünzESC Bad Wörishofen2012
TSV KellmünzTSV Seeg2014
TSV KellmünzEV Kempten1311
TSV KellmünzSSV Rammingen123

Kreismeisterschaft Herren Klasse A

Am 18. Juni 2016 fand in Erkheim die Kreismeisterschaft Herren Klasse A statt. Insgesamt waren zwölf Mannschaften aus dem Kreis 401 um 8.00 Uhr angetreten. Für den TSV starteten die Schützen Baur Fritz, Haugg Michael, Hepp Reinhold, Zanker Martin und Zanker Roland. Nach einem richtig schlechten Start mit fünf Niederlagen in Folge ging es dann doch durch fünf Siege rasch in der Tabelle nach oben. Das letzte Spiel ging leider verloren und so belegte die Mannschaft des TSV am Ende den achten Platz.

Das komplette Ergebnis:

RangMannschaftPunkteQuotient
1SSV Wilpoldsried16:61,550
2TSV Altusried15:72,089
3TSV Kammlach14:81,182
4ASV Hirschzell 113:91,236
5TV Bad Grönenbach 213:91,048
6ESC Bad Wörishofen 212:101,117
7VDES Buchloe12:101,099
8TSV Kellmünz10:120,928
9TSV Ettringen10:120,890
10SV Geisenried9:130,792
11ESG Füssen4:180,565
12SSV Wertach4:180,415

Die Spiele im Einzelnen:

TSV KellmünzTSV Altusried10:22
TSV KellmünzESC Bad Wörishofen 25:22
TSV KellmünzASV Hirschzell 113:15
TSV KellmünzESG Füssen8:20
TSV KellmünzSV Geisenried10:22
TSV KellmünzTSV Ettringen21:3
TSV KellmünzTV Bad Grönenbach 220:10
TSV KellmünzSSV Wertach26:16
TSV KellmünzSSV Wildpoldsried15:13
TSV KellmünzTSV Kammlach18:10
TSV KellmünzVDES Buchloe9:15

 

Caelius Mons Turnier

Am Sonntag den 29. Mai trafen wir uns mit unseren befreundeten Vereinen zum diesjährigen Caelius Mons Turnier. Um 8.00 begannen die neun Mannschaften das Einschießen auf den Eisstockbahnen. Unsere Mannschaft trat das Turnier hoch konzentriert an, wie man hier an Herr Kern auf dem Bild gut erkennen kann.

IMG_1891a

Wobei sich seine Mitspieler anscheinend nicht wirklich für seine Leistung interessierten und sich in diesem Augenblick noch anderweitig beschäftigten. Manche Mannschaften nutzten die ganze Feldgröße von 6m x 3m aus. Getreu dem Motto Hauptsache der Stock ist im Feld, wie man auf dem Bild gut erkennen kann.

IMG_1898

Der TV Grönenbach zeigte mit seiner Mannschaft, dass das Eisstockschießen eine Sportart für alt und jung ist. Diese Mischung aus Erfahrung und jugendlichem Elan war dann wohl auch das Erfolgsrezept für dieses Turnier. Den der TV Grönenbach gewann das Turnier souverän. Hier die siegreiche Mannschaft eingerahmt von unserer 1. Vorständin Gabi Grimm und Abteilungsleiter Martin Zanker.

IMG_1914a

Hier noch das komplette Ergebnis:

MannschaftPunkteStocknoteStockpunkte
1. TV Grönenbach14:22,309157:68
2. TSV Buxheim13:33,220190:59
3. TV Erkheim10:61,533138:90
4, TSV Kellmünz9:71,282132:103
5. ESS Illertissen7:90,770107:139
6. ESSV Filzingen7:90,753122:162
7. SC Vöhringen6:100,969123:127
8. ESC Weißenhorn4:120,33059:179
9. SV Mattsis2:140,42374:175

Saisonbeginn

Es ist wieder so weit. Wir sind in die Sommersaison gestartet. Es findet jetzt wieder jeden Freitag (nur bei trockener Witterung) ab 19.00 Uhr unser Training auf den Eisstockbahnen am südlichen Rand des Sportgeländes statt. Dazu laden wir alle recht herzlich ein.

Turniere Eisstockabteilung

„Caelius Mons“ Stockturnier

am 29. Mai 2016

Beginn 8:30 Uhr

auf den Eisstockbahnen (südliches Ende des Sportgeländes)

(Turnier für auswärtige Mannschaften)

 

Jedermann Turnier

am 9. Juli 2016

Beginn 13:00 Uhr

auf den Eisstockbahnen (südliches Ende des Sportgeländes)

(Turnier für örtliche Vereine und Gruppierungen)

Achtung der an der Generalversammlung angegebene Termin musste geändert werden!