Archiv der Kategorie: Hauptverein

Nach Unterkategorie filtern:

Keine Kategorien

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

 

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Kellmünz wurden Vereinsmitarbeiter geehrt. Diese waren bei der Verleihung anwesend:

 

hinten von links: Bürgermeister Michael Obst, Stefan Neuhäusler , Bruno Konrad (beide Gold) , Daniel Haugg (Silber), stellvertretender Vorsitzender Mathias Gestle,
vorne v. l.: Vorsitzende Gabi Grimm, Inge Schmid (Gold)  Heike Merk Silber) , Sabrina Mayer (Ehrung durch den Bayerischen Landessportverband für langjährige Vereinstätigkeit)

 

Diese Mitglieder konnten an der Verleihung nicht teilnehmen:

Patricia Arzt, Marc Jüttner, Walli Kiechle, Karin Popp, Martina Stange, Karl Winkler (alle Vereinsehrennadel in Silber)

Andreas Sauter (Silber und Verbandsehrung)

Reinhold Fackler, Klaus Hoffmann, Martina Wiest (alle Gold)

Berthold Tuschke (Ehrenmitglied)

                                                                                                           Alfred Grimm

Bayern 3 Dorffest

Die größte Party in ganz Bayern, das Bayern3 Dorffest 2016

 

Am 10. September steigt -irgendwo in Bayern- das BAYERN 3 Dorffest 2016.

Mit eurer Unterstützung feiern wir die Party in Kellmünz!

Die Acts für das Dorffest 2016 stehen fest: Mark Forster („Wir sind groß“), Milow („Howling At The Moon“) und Namika („Lieblingsmensch“) werden irgendwo in Bayern (mit Eurer Hilfe  in Kellmünz!) vor Zehntausenden Besuchern auftreten. Jetzt sucht Bayern 3 den Gastgeber für die Megafete. Die sechs Bewerber stehen fest und Kellmünz ist dabei!

 

Das Voting geht bis Mittwoch 24. August 07:00 Uhr!

Das Voting findet Ihr unter folgendem Link: www.bayern3.events/votings/?vid=dorffest2016

 

Volles Programm für euch, eure Familie und eure Freunde, bei freiem Eintritt.

Mit Eurer Hilfe holen wir das Dorffest ins Illertal,

B3_Dorffest_Plakat_Voting_KellmuenzPless_DINA1_4C - klein

TSV Mitglieder Sönke Sproll und Tobias Funke sind Weltmeister

Während Jogi Löw und sein Team in Frankreich Europameister werden wollten, kämpften zeitgleich (29.6. – 4.7.) in Leipzig zwei Robotik-Teams des Kollegs der Schulbrüder um den Weltmeister-Titel im Roboter-Fußball (Robo-Cup WM).

Das “ultimate team” -mit den beiden TSV Mitgliedern Sönke Sproll und Tobias Funke – vom Kolleg der Schulbrüder, Illertissen erreichte den ersten Platz in der Primärstufe der Junioren (Individual Team 1st Place, Junior Soccer LWL primary) und ist damit Weltmeister in ihrer Altersklasse, in der insgesamt 15 Teams aus allen Kontinenten antraten. Sebastian Bäurle, Sönke Sproll, Tobias Funke, Efe Yesilgöz , Marcel Brugger und Lukas Schäfer, mit Betreuer Werner Kremer gehören zum siegreichen Team.

Siegerbild-UT-L2016_k
Das Weltmeister-Team: Sebastian Bäurle, Sönke Sproll, Tobias Funke, Efe Yesilgöz , Marcel Brugger und Lukas Schäfer

 

Zusammen mit AGSG 1 (Portugal), BnJ (Ungarn), SABA-ROBO (Japan) erhielt “Ultimate Team” zudem den Preis „Best SuperTeam Integration“ überreicht und wurde damit für ihre hervorragenden sozialen Kompetenzen in der Zusammenarbeit mit Teams anderer Länder gewürdigt.

 

Zur Information:

„Junior Soccer LWL primary“ bedeutet: Roboter, die von maximal 14-jährigen Schülern gebaut wurden, spielen in der Gewichtsklasse bis 1100g mit ihren beiden autonom agierenden Robotern Fußball gegen die beiden Roboter ihrer Gegner. Während eines Matches kann und darf von außen auf die vorprogrammierten Roboter kein Einfluss genommen werden. Beim Bau der Roboter dürfen nur selbstgefertigte Komponenten und eigenständig programmierte Software eingesetzt werden.

Roboter_und_Pokal_-_UT_-_L2016_k
Die Roboter des „Ultimate Team“ mit dem Sieger-Pokal

 

Zur Technik:

Das mechanische Gerüst des Roboters besteht zu 100 % aus Carbon, damit er über eine ausreichende Stabilität verfügt und trotzdem möglichst leicht bleibt. Die Schüler haben das Gerüst mit einem CAD-3D-Zeichenprogramm selbst entworfen und mit der schuleigenen CNC-Fräse millimetergenau ausgearbeitet. Der Roboter bewegt sich mit drei leichten und leistungsstarken Motoren von 12 V und nur 22 mm Durchmesser. Auch die Steuerzentrale ihres Fußballers ist eine Eigenentwicklung. Das Herzstück der Elektronik ist das Mainboard mit einem AT-Mega 644P, das auf die Verarbeitung und Reaktion von Sensordaten programmiert wird. 4 Ultraschallsensoren ermitteln die Abstände zu den Wänden oder zu den anderen Spielern auf dem Feld. 52 gleichmäßig um den Roboter verteilte Infrarot-Fototransistoren suchen und messen den Abstand zum IR-Licht aussendenden Ball. Ein Kompassmodul sorgt für die richtige Richtung auf dem Spielfeld. Weitere 17 Fotodioden erkennen die Aus-Linie auf dem Boden, um eine Strafzeit von einer Minute zu verhindern, welche beim vollständigen „ins Aus fahren“ verhängt wird. Eine Lichtschranke aus einer LED und einer Fotodiode erkennt, ob der Ball in der Ballkuhle des Roboters liegt.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden sich unter http://robocup2016.org/de/spielplan-ergebnisse/ergebnisse/robocupjunior/soccer/. Wer sich noch genauer über das Team informieren will, wird demnächst unter http://ultimateteam.bplaced.net/ fündig.

(Text und Bilder: Helmut Frank und Kolleg)

Ehrungen

Während der Jahreshauptversammlung des TSV Kellmünz wurden auch wieder verdiente Mitglieder geehrt.

 

Neue Ehrenmitglieder:

Ehr 1
Von der Vorsitzenden Gabi Grimm (2. von rechts) und ihrem Stellvertreter Mathias Gestle (links) wurden drei langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Von links: Thomas Kiechle, Gerold Keller und Rudolf Bäurle

 

Ehrennadeln:

Si Go 1
Die Ehrennadel in Silber erhielten Christian Müller (hinten links) und Nicola Saueressig; die in Gold Sebastian Högerle, Wolfgang Roth (hi. Mitte v.r.), Vorsitzende Gabi Grimm, Elisabeth Groß, Anita Stölzle (hi.v.r.). Links vorne: Stellvertretender Vorsitzender Mathias Gestle

 

Verbandsehrungen

BLSV 1
Ehrungen des Bayerischen Landessportverbandes für langjähriges Wirken im TSV Kellmünz erhielten Jochen Fischer und Anton Müller (von links). Übergeben wurden die Urkunden vom stellvertretenden Vorsitzenden Mathias Gestle (links) und der Vorsitzenden Gabi Grimm (rechts).

 

Weihnachtsmarkt

Am 28.11.2015 veranstaltete der TSV Kellmünz seinen mittlerweile schon traditionellen Weihnachtsmarkt. Viele Helfer hatten den Marktplatz adventlich geschmückt. Mehrere Abteilungen des TSV beteiligten sich am Geschehen und boten kalte und heiße Getränke – u.a. die berühmte Feuerzangenbowle – und allerlei Speisen an. Angebote einzelner Privatpersonen ergänzten das kulinarische Angebot. Es gab Waffeln, verschiedene Würste, einheimischen Honig, selbstgebackene Plätzchen und vieles mehr. Auch konnte man Produkte lokaler Künstler, Unternehmen und Handwerker bestaunen und kaufen. Es gab auch eine reichhaltige Tombola zugunsten des Kinderhospizes St. Nikolaus in Bad Grönenbach.

Aufgelockert wurde der Markt durch zwei Mitmachgeschichten im Märchenstadel. Mitglieder des Elternbeirates des Kindergartens lasen Geschichten vor. Die zuhörenden Kinder konnten sich anhand von Gesten und Liedern aktiv daran beteiligen.

Auch die Musikkapelle Kellmünz bereicherte durch adventliche, besinnliche Weisen die Veranstaltung. Noch lange standen die zahlreichen Besucher danach noch an den mit Holz beheizten Stehtischen zusammen

Neu im Angebot beim Kellmünzer Weihnachtsmarkt war die von Stefan Partsch über dem offenen Feuer zubereitete Gulaschsuppe. Hier war auch zuweilen Bürgermeister Michael Obst als Verkäufer aktiv.

 

Socken und Plätzchen - Kopie
Beim Kellmünzer Weihnachtsmarkt wurden auch selbst gebackene Plätzchen sowie mehrere selbst gefertigte Strickwaren angeboten
Holzfiguren - Kopie
Ein besonderer Blickfang waren wieder die für die Advents- und Weihnachtsdekoration erstellten Figuren aus Holz, die hier von Sabrina Mayer angeboten wurden.