AH Spielberichte

AH-Spiel am 17.09.2021

 

VfB Durach – SG Kellmünz / Dettingen          3:1 (0:1)

 

Am vergangenen Freitag war die AH beim VfB Durach zu Gast. Es war das erste Aufeinandertreffen zwischen beide Teams. Der VfB Durach war durchwegs mit Spielern bestückt, die in ihrer aktiven Karriere höherklassig gespielt haben bzw. immer noch bei den Aktiven im Einsatz sind. Bekanntester Spieler dürfte Alexander Methfessel sein, der beim FC Memmingen in der Bayernliga und bei der SpVgg Au in der Oberliga spielte.

So starte die Heimmannschaft auch gleich zu Beginn des Spiels mit flotten Kombinationen. Unsere Abwehr stand sehr sicher und wusste mit geschickten Zweikampfverhalten den Gegner vom Tor fern zu halten. Sollte doch mal ein Ball durchkommen, wurde er von unserem Torwart Armin Moschgath sicher abgefangen. Mit tollem Passspiel brachten wir die Heimmannschaft immer wieder in Schwierigkeiten. So war es Christian Schwaier, der eine dieser Chancen überlegt zur 1:0 Führung für uns einschob. Weitere Chancen wurden leider nicht verwertet. So ging es mit der knappen Führung für uns in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit machte die Heimmannschaft von Beginn an Druck. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nutzte der VfB Durach zum Ausgleich. Nach einem Eckball ging die Heimmannschaft in Führung. Kurze Zeit später nutzte der VfB Durach eine weitere Chance zum 3:1. Zum Ende des Spiels waren wir wieder am Drücker. Konnten aber teilweise hochkarätige Chancen nicht verwerten. So blieb es beim 3:1 für den VfB Durach.

 

Es spielten:

Armin Moschgath, Peter Rude, Andreas Ruf, Fabian Grimm, Michael Riester, Daniel Stocker, Andreas Käufler, Christian Schwaier, Fabio Brescia, Simon Kern, Hüseyn Karadeniz, Michael Bauer, Andreas Pszczolinski, Daniel Wolff

 


 

 

AH-Spiel am 29.08.2021

 

TSV Kellmünz II – AH Kellmünz / Dettingen     2 : 1 (0:0)

 

Nach fast einem Jahr Spielpause (Corona bedingt) durften wir uns in einem Testspiel gegen die Reserve vom TSV Kellmünz unter Beweis stellen. In einem munteren Spiel verpassten wir in den ersten 30 Minuten aus unseren 4 hundertprozentigen Torchancen die Führung zu erzielen. Allerdings hatten wir nach einem Eckball auch etwas Glück als Eugen Ruf den Ball in letzter Sekunde auf der Torlinie klärte. Nach der Pause spürte man das Schwinden der Kräfte und überließ dem Gegner zunehmend das Spielgeschehen. Letztlich benötigte dieser jedoch einen fraglichen Foulelfmeter zur nicht ganz unverdienten Führung. Kurz darauf musste man leider durch eigenes Verschulden den zweiten Treffer hinnehmen. Jedoch zeigte die Mannschaft eine tolle Moral und kam ca. 10 Minuten vor Spielende, nach toller Vorarbeit von Christian Schwaier, durch Daniel Wolff zum 1-2 Anschlusstreffer. Nur 2 Zeigerumdrehungen später umkurfte Brescia Fabio geschickt den Gegnerischen Torhüter, aber leider scheiterte er am leeren Gehäuse. Dies war die letzte nennenswerte Chance um aus dem Spiel noch etwas Zählbares zu ernten. Mit etwas mehr Glück und Zielstrebigkeit wäre sicherlich ein Remis drin gewesen.

Nun heißt es fleißig weiter trainieren und hoffen dass uns die Pandemie noch das ein oder andere Spiel bestreiten lässt.